|     | 

Arcelor


Par Andreas Böhmig

Résumé

Année de création :

Die Serie "Arcelor" präsentiert die letzten neun angestellten Arbeiter des örtlichen Kaltwalzwerks (früher Arbed, heute Arcelor) in ihrer letzten Arbeitswoche: Nachdem das Werk im Zuge des luxemburgischen wirtschaftlichen Aufschwungs ab Ende des 19. Jahrhunderts der Hauptarbeitgeber von Dudelange war und dazu

Die Serie "Arcelor" präsentiert die letzten neun angestellten Arbeiter des örtlichen Kaltwalzwerks (früher Arbed, heute Arcelor) in ihrer letzten Arbeitswoche: Nachdem das Werk im Zuge des luxemburgischen wirtschaftlichen Aufschwungs ab Ende des 19. Jahrhunderts der Hauptarbeitgeber von Dudelange war und dazu Gastarbeiter aus ganz Europa anzog, ist die Produktion seit den 1970er Jahren langsam gedrosselt worden. Während meines Aufenhalts wurden die letzten verbliebenen Arbeiter von Dudelange in andere Werke versetzt. Das Gelände und die Arbeitskräfte liegen nun brach.Ergänzt wird diese Abschieds-Serie von einer Portraitreihe der Nachfolger, Neuankömmlinge, Immigranten im weitesten Sinne: Pioniergewächse auf dem Industriegelände.

12 C-Prints auf Aluminium, 58 x 58 cm