|     | 

Wem gehört die Mosel? - Wo die deutsch-luxemburgische Grenze wirklich verläuft
RTL Télé Lëtzebuerg / Schengen
23-06-2015 / 24-06-2015


Film von Annette Bak nach einer Idee von Natalie Weber
Eine Koproduktion des Saarländischen Rundfunks, Saarbrücken, mit dem Centre National de l’Audiovisuel, Luxembourg

mosel-karte

Jedes Kind in der Region weiß, dass an der Mosel Luxemburg und Deutschland aneinandergrenzen. Östliche Flussseite Luxemburg, westliche Deutschland, die Grenze in der Mitte. So sieht das auf nahezu jeder Landkarte aus. Ganz normal. Ist aber falsch!
Richtig ist: zwei Grenzlinien, an jedem Ufer eine. Das deutsch-luxemburgische Kondominium ist knapp 130 km lang, beginnt bei Perl/Schengen und verläuft entlang der Mosel, der Sauer und der Our. Die Grenze zu Deutschland liegt für Luxemburg am deutschen Ufer, die Grenze zu Luxemburg für Deutschland am luxemburgischen Ufer.
Die Grenzflüsse selbst gehören zu beiden Ländern und werden gemeinsam verwaltet. So gesehen wurde das Schengener Abkommen sowohl in Luxemburg als auch in Deutschland geschlossen, denn unterzeichnet wurde es auf einem Schiff auf der Mosel.

Auf dem Wiener Kongress werden 1815 europaweit Grenzen neu gezogen – auch die zwischen den Vereinigten Niederlanden und Preußen. Das ist die Geburtsstunde des Kondominiums. Es wird in mehreren Folgeverträgen präzisiert und überarbeitet und übersteht die Wirren der nächsten Jahrzehnte sowie zwei Weltkriege.
Ausgehend von einer Patrouillenfahrt auf der Mosel zeichnet der Film diese Geschichte nach und zeigt, welche praktischen und nicht selten kuriosen Auswirkungen das Kondominium bis heute hat. Denn die Zugehörigkeit zu beiden Ländern bedeutet, dass auf der Mosel luxemburgisches und deutsches Recht gilt, was bei weitem nicht immer deckungsgleich ist. Diese juristischen Spitzfindigkeiten müssen bei vielerlei Anlässen berücksichtigt werden, z.B. bei Bergungen nach Unfällen, Brücken- und Kraftwerksbau oder Fragen des Tierschutzes. Und natürlich geht es in dem Film auch um die Vermessung der Grenze, denn wo genau verlaufen eigentlich die beiden Uferlinien?

Vorführungen:

23. Juni, 18.15 Uhr: RTL Télé Lëtzebuerg

24. Juni, 20.00 Uhr: Schengen - Moselufer / Europazentrum